deen
Fragen?
Rat & Tat

Mag. Alexander Koukal LL.M.

Partner

Seit er – damals noch Student – in unsere Kanzlei kam, ließen wir ihn nicht mehr weg. Aus gutem Grund: Geben Sie ihm irgendein Rechtsproblem, und etliche Tage später haben Sie ein Gutachten, das „alle Stückln spielt“: klar, verständlich, brauchbar, bis in den letzten Winkel durchdacht. Was er nicht kennt: Oberflächlichkeit. Was er gut kennt: Zeit für seine Kinder.

alexander.koukal@h-i-p.at (43 - 1) 521 75-16 Sekretariat: Daniela Sutter, Jennifer Ulics

ausdauernd

&

genau

Tätigkeits-
schwerpunkte

Publikationen

Dr. Thomas Höhne / Berka / Heindl

Mediengesetz Praxiskommentar⁴

www.shop.lexisnexis.at

Mag. Alexander Koukal LL.M.

Mustersammlung IT-Verträge

www.weka.at

Mag. Alexander Koukal LL.M.

Ernährungsberater, individuell (teil-)befähigt?

pdf download

Mag. Alexander Koukal LL.M.

Öffentliche Wiedergabe urheberrechtlich geschützter Werke durch BitTorrent-Portale - EuGH bestätigt die Zulässigkeit von Internetsperren gegen Websites wie The Pirate Bay

pdf download

Dr. Thomas Höhne

Öffentlich geförderte Vereine und das Stellenbesetzungsgesetz

pdf download

Dr. Thomas Höhne

Der kleine Verein und der große Abschlussprüfer oder: Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine

pdf download

Dr. Thomas Höhne / Jung

Urheberrecht für die Praxis2

www.verlagoesterreich.at

Dr. Thomas Höhne

Ihr Recht im Internet - Wer darf was im World Wide Web?

www.konsument.at

Mag. Alexander Koukal LL.M. / Jung

Rechtsberatung Internet

www.weka.at

Dr. Thomas Höhne / Jung

Urheberrecht für die Praxis - Alles, was Sie wissen müssen

www.verlagoesterreich.at

Dr. Thomas Höhne

Ihr Recht im Internet

www.konsument.at

Mag. Alexander Koukal LL.M.

Auskunftspflicht des Online-Forenbetreibers – Berufung auf das Redaktionsgeheimnis

pdf download

Mag. Alexander Koukal LL.M.

Beschränkung des Kostenersatzes für den Zugang zum Fernsehsignal zum Zweck der Kurzberichterstattung über Ereignisse von großem öffentlichen Interesse

pdf download
Alle ansehen

Kommende Termine

Curriculum
Vitae

  • 2018

    Eintritt in die Höhne, In der Maur & Partner Rechtsanwälte GmbH & Co KG als Contract Partner

  • 2008 - 2018

    Selbstständiger Rechtsanwalt in Kooperation mit Höhne, In der Maur & Partner

  • 2008

    Eintragung in die Liste der Rechtsanwälte

  • 2002 - 2008

    Rechtsanwaltsanwärter bei Höhne, In der Maur & Partner

  • 2003

    Graduierung zum Master of Laws (LL.M.)

  • 2002 - 2003

    Universitätslehrgang für Informationsrecht und Rechtsinformation an der Universität Wien

  • 1996 - 2001

    EDV-Netzwerkbetreuer und Supporter bei Wigast GmbH

  • 2001

    Sponsion zum Magister der Rechtswissenschaften

  • 1996 - 2001

    Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien

Anerkennungen
& Awards

Best Lawyers 2020 nennt Alexander Koukal in den Fachgebieten „Intellectual Property Law“ und „Media Law“.

Im Ranking 2016 von "The Legal 500 - The Clients' Guide to the Legal Profession in Europe, Caucasius & Central Asia" befinden sich h-i-p auf dem Gebiet Intellectual Property auf Platz vier der Reihung der besten Rechtsanwaltskanzleien Österreichs, Alexander Koukal wird zusätzlich in Zusammenhang mit einem Urheberrechtsverfahren hervorgehoben.

Mehr laden

Blogartikel

Lieferservice statt Ladenverkauf - worauf ist bei der Umstellung zu achten?

Zahlreiche Unternehmen leiden aufgrund der vom Gesetzgeber und der Regierung verhängten Maßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 (vor allem der Betretungsverbote ihrer Betriebsstätten) unter starken Umsatzeinbußen. Die Eröffnung eines Webshops und die telefonische Entgegennahme von Aufträgen sind Möglichkeiten, die Verluste durch das Ausbleiben von Kunden im Geschäftslokal zu verringern und damit das Überleben des Unternehmens über die derzeitige Krise hinaus zu sichern.

Zur Auswirkung von COVID-19 auf Fristen und Verhandlungen

Die Coronakrise macht auch nicht vor der Justiz halt. Das so genannte 2. COVID-19-Gesetz, das am 22.3.2020 in Kraft getreten ist, bringt unter anderem eine allgemeine Unterbrechung von Fristen.

Datenschutz und Home Office – worauf ist zu achten?

Arbeiten im Home Office, das ist zurzeit in aller Munde. Bei all der Umstellung der bislang gewohnten Arbeitsabläufe sollten ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen eines nicht vergessen: Die Anforderungen des Datenschutzrechts und der Bestimmungen zum Schutz von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen gelten weiterhin.

ePrivacy neu – schlägt das Pendel nun in die andere Richtung aus?

Aufgrund der Entscheidung des EuGH vom 1.10.2019 (C-673/17 – Planet49) haben viele Websitebetreiber gerade erst ihre Cookiebanner angepasst. Dabei sprach der EuGH im Wesentlichen nur deutlich aus, was bei genauerem Studium der Rechtsvorschriften ohnehin klar sein musste: Wenn eine Einwilligung für das Setzen von Cookies eingeholt wird, dann muss diese von den Usern durch ein aktives Verhalten in Kenntnis der Sachlage erteilt werden. Die vorangehakte Checkbox, der auf „Ja“ gestellte Regler oder ein simples „OK“ auf dem Banner lassen sich seither nicht mehr als „Graubereich“ rechtfertigen.