Fragen?
Rat & Tat
Coronavirus

Kurzarbeit in Zeiten des Coronavirus

Voraussetzungen für die Corona-Kurzarbeit sind:

  • eine „Sozialpartnereinigung“, wobei nach der Corona-Kurzarbeitsrichtlinie des AMS mit Stand vom 19.3.2020 die Zustimmung der Arbeitnehmer-Seite genügt, wenn auf Arbeitgeberseite keine zuständige kollektivvertragsfähige Körperschaft vorhanden ist, und
  • eine Betriebsvereinbarung oder Einzelvereinbarungen mit den betroffenen Mitarbeitern.

Wesentliche Regelungen der Corona-Kurzarbeit:

  • Corona-Kurzarbeit ist in allen privaten Unternehmen (inkl. Arbeitskräfteüberlasser) möglich.
  • Corona-Kurzarbeit ist für alle Arbeitnehmer/innen inklusive der Geschäftsführer und Prokuristen, sofern diese nach dem ASVG-versichert sind, möglich. Ausgenommen sind allerdings geringfügig Beschäftigte und freie Dienstnehmer/innen.
  • Die Arbeitszeit muss im Durchschnitt über den gesamten Zeitraum der Kurzarbeit zumindest 10% der vorherigen (vereinbarten) Arbeitszeit betragen.
  • Arbeitnehmer/innen erhalten während der Corona-Kurzarbeit zwischen 80 und 90% des Nettoentgelts vor der Corona-Kurzarbeit (bis EUR 5.370,00). Mehrkosten trägt wie die Sozialversicherungsbeiträge ab dem ersten Monat das AMS.
  • Vor Antritt der Kurzarbeit soll der/die Arbeitnehmer/in Urlaubsguthaben vergangener Urlaubsjahre („Alturlaub“) und Zeitguthaben zur Gänze konsumieren. Kommt keine Einigung darüber zustande, schadet dies dem Arbeitgeber nicht, er hat nur ein „ernstliches Bemühen“ nachzuweisen.
  • Der/die Arbeitgeber/in ist verpflichtet, während der Corona-Kurzarbeit bis einschließlich einen Monat nach deren Ende den Beschäftigungsstand aufrechtzuerhalten.
  • Die Corona-Kurzarbeitsregelung kann maximal auf drei Monate befristet abgeschlossen werden. Im Bedarfsfall ist eine Verlängerung um drei weitere Monate möglich.
  • Die Kurzarbeitsbeihilfe durch das AMS wird dem/der Arbeitgeber/in allerdings erst im Nachhinein für jeden Monat der Kurzarbeit ausbezahlt.Für Näheres und Details dazu steht Ihnen unser Arbeitsrechtsteam (georg.streit@h-i-p.at) gerne zur Verfügung.