April 2009

Erhöhung der Schwellenwerte im Bundesvergabegesetz 2006

Die Schwellenwerteverordnung 2009 des Bundeskanzlers, BGBl II 2009/125 hebt die Schwellenwerte für die Direktvergabe im Bundesvergabegesetz 2006 (§§ 11, 41 und 141 sowie 177, 201 und 280) für den Zeitraum 30.4.2009 bis 31.13.2010 auf EUR 100.000,00 an. Gleiches gilt für die Schwellenwerte für die Durchführung von nicht offenen Verfahren ohne vorherige Bekanntmachung bei ausreichendem Wettbewerb bei Liefer- und Dienstleistungsaufträgen gemäß § 37 (bei Bauaufträgen erhöht sich der Schwellenwert auf EUR 1.000.000,00) und für die Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Bekanntmachung bei (§ 38 Abs 2).

druckversion



Alles neu macht der Mai! Die neue Datenschutz-Grundverordnung. 


Braucht jeder ein „neues Testament“? Alles neu im Erbrecht ab dem 1.1.2017!


Alles neu im Erbrecht – Änderungen im Pflichtteilsrecht


Neuauflagen 2016


Gemeinnützigkeitsgesetz 2015 – GG 2015


Crowdinvesting: Frischer Wind für Jungunternehmer und Start-Ups


Bewegung im Steuerrecht – die Bundesregierung entdeckt die Gemeinnützigkeit


Alles neu im Urheberrecht?


Abgabe von Humanarzneispezialitäten
durch Fernabsatz


Die GmbH "light" - doch nicht alles so "light"?



Thermenerhaltung



Verstoß gegen Impressumspflicht:
unlautere Geschäftspraxis!

OGH 4 Ob 59/14a


 
Die 2. Auflage des Buches "Architektur und Urheberrecht" von Dr. Thomas Höhne ist erschienen!


Bestellen Sie auf www.manz.at!


 Das Recht der Vereine von Höhne/Jöchl/Lummerstorfer ist in seiner 4. Auflage erschienen!
Alles, was Vereine brauchen, auf 600 Seiten. 


Fragen zur "GmbH light"?

War Ihnen die Gründung einer GmbH in den vergangenen Jahren zu kapitalintensiv, so hat jetzt Ihre Stunde geschlagen!

Ihre GmbH besteht bereits? Informieren Sie sich jetzt über die Möglichkeit einer Herabsetzung des Stammkapitals!

Neu – Jetzt abonnieren!  Die von Dr. Thomas Höhne mitherausgegebene neue „Zeitschrift für Informationsrecht“ (ZIIR).

Alle reden über Facebook – wir auch.
Lesen Sie das Interview mit Dr. Höhne und Mag. Koukal. www.konsument.at